Foodchallenge im April: Rote-Beete-Waffeln mit Ziegenkäse und Zwiebelmarmelade

rotbeetwaff4-2

Der Frühling ist da, der Früüüühling ist da! Ist das nicht herrlich? Überall blüht und duftet es und die ganzen wunderbaren Dinge erhalten Einzug beim Gemüsemann des Vertrauens. Ich sag es euch- ich bin ein Fän vom Frühling und finde, er könnte eine ganze lange Zeit hier verweilen. Hach ja! Aber trotz all meiner Euphorie kommen wir mal schnell zum knallharten Challengebusiness: Waffeln. Wir haben uns sprichwörtlich in diesem Wonnemonat April gewaffelt. Haha. Und auch wenn man es bei einem solchen Thema gar nicht glauben mag (schließlich denkt man da vor allem an süße, fluffige Wäffelchen mit hübsch geschlagener Sahne und einem Turm aus leckersten Früchten), bin ich bei dieser Challenge mal herzhaft geblieben. Muss ja auch mal sein. Und deswegen gibt es, tadaaaa, Rote-Beete-Waffeln mit Ziegenkäse und Zwiebelmarmelade.

rotbeetwaff6-2

Natürlich könnt ihr auf die Waffeln schmieren, was euch so in den Kram passt- Pesto, diverse Aufstriche, Hummus, Guacamole… Da gibt es naturellement keinerlei Vorgaben. Ich fand das mit dem Ziegenkäse und den süßen Zwiebeln recht flott, aber auch die Kombination aus einem roten Gemüseaufstrich mit Parmesan und Bärlauchpesto war sehr fein im Geschmack. Nun lasst uns aber mal sehen, was die anderen Görls so für euch gezaubert haben:

challenge

Bei Jasmin gibt es trendige Regenbogenwaffeln, Maria hat dezent pornöse Belgische Schokoladenwaffeln mit Nugatsahne und Erdnusskaramell zubereitet und Liv hat vegane Waffeln mit Rhabarberkompott für uns. Mei mei, das klingt alles einfach zu gut! (Und macht mir derben Appetit, so dass ich mich leicht ärgere, selber nichts Süßes gewaffelt zu haben, mmpf. ; ) )

rotbeetwaff5-2

Ach jaaaa, im Übrigen kam ich auf die Idee mit den herzhaften Waffeln, als ich in einer Futterzeitschrift (ich glaube, die Deli war’s…) über den Frankfurter Waffeltruck GOOSE gelesen habe. Ich war zwar selbst noch nicht da, aber das, was die Jungs da zusammenwaffeln, sieht echt verdammt gut aus. Und klingt noch viel besser. Die Chips auf meinen Waffeln habe ich auch deswegen drauf gestreuselt, glaube ich. Wobei die auch zufällig im Haus waren und vielleicht auch so ihren Weg auf meine Waffeln gefunden hätten. Wer weiß. ; )

So denn, ihr Lieben, habt mal wieder einen ganz wunderbaren Sonntag! Morgen gibt’s dann endlich auch die Bekanntgabe des Überraschungspaketgewinners. Uuuuh yeah, so aufregend! : )

rotbeetwaff3-2

Rote-Beete-Waffeln mit Ziegenkäse und Zwiebelmarmelade

nach einem Rezept vom Kleinen Kuriositätenladen

Zutaten (für viele, viele Waffeln, etwa 14 Stück)

Teig
4 Eier
120 g Öl
300 g rote Beete, gekocht und vakuumiert (oder ausm Glas)
150 g Joghurt
1,5 TL Salz
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 Bund Schnittlauch
100 g Feta, zerbröselt

außerdem
2 rote Zwiebeln
etwas Öl
1 EL Zucker
etwas Balsamic
Frischkäse zum Bestreichen
etwas Rucola
Ziegenkäse von der Rolle
eventuell Kartoffelchips zum Bestreuen

rotbeetwaff2-2

Zubereitung

  1. Für den Waffelteig die Eier mit dem Öl verquirlen. Die Beete pürieren und dazu geben, dann den Joghurt unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und hinzufügen und aus allem einen glatten Teig rühren. Den Schnittlauch in feinen Röllchen und den zerbröselten Feta dazugeben und gut untermengen. Das Waffeleisen aufheizen.
  2. Für die Zwiebelmarmelade die Zwiebis schälen und in feine Ringe schneiden. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin schick anbraten, bis sie gebräunt sind. Den Zucker zugeben, schmelzen und leicht karamellisieren lassen, dann alles mit Balsamico ablöschen. Mit Salz abschmecken.
  3. Den Waffelteig im heißen Eisen portionsweise ausbacken, die anderen Waffeln eventuell im auf 100°C geheizten Ofen warm halten. Die fertig gebackenen Waffeln wahlweise mit Frischkäse bestreichen, etwas Rucola darauf streuen und etwa zwei Scheiben Ziegenkäse darauf legen. Mit Zwiebelmarmelade krönen, dann ein paar Chips darüber zerbröseln. Oder eben andere leckere Sachen darauf packen.

rotbeetwaff-2

Keine Kommentare »

maike am April 26th 2015 in Challenge

Comments RSS

Kommentar schreiben