Foodchallenge im (Fast-noch-)November: Zimtschnecken-Müsli

chalnov10-2

Jaja, okeeee, es ist nun wirklich schon Dezember und nicht der so genannte „Fast-noch-November“, aber da es letzten Sonntag einfach nichts mit unserer Challenge werden wollte, kommt die eben heute. Einfach so, am zweiten Advent. Ich denke, ihr werdet unsere Rezepte dennoch gebrauchen können, denn schließlich drehen sie sich alle um das absolut wichtige und nützliche Thema Geschenke aus der Küche. Prima und passend, so knapp vor Weihnachten, nicht wahr?

chalnov7-2

Nach kurzem Sinnieren kam mir der Gedanke etwas mit Zimtschneckchen zu machen. Wieso nicht die kleinen runden Dinger einfach mal in ein Müsli werfen und mit ordentlich viel Milch bekippen? Rischtisch, was für eine prima Idee! Ein knuspriges Müsli mit kleinen Keksen, einfach fein! Dazu habe ich auch noch ein paar Stückchen karamellisierter weißer Schokolade geschummelt, et voilà, fertig ist das Festtagsmüsli. Denn was für jeden Morgen ist es natürlich nicht, mit dem ganzen Zucker und so. Aber für das Frühstück am Weihnachts- oder Neujahrstag ist es eine ganz und gar leckere Idee. Und damit man die nicht ganz allein verdrücken muss, wird es eben, tadaaa, als Geschenk verpackt und lieben Menschen überreicht.

chalnov4-2

Nun wollen wir aber mal gucken, was es bei den anderen Challengegörls so gibt: Liv hat uns tierfreie Keksstrümpfe gebacken, damit auch die Veganer was Leckeres knuspern können; Maria hat ein Heiße Schokolade- Kit zusammen gestellt (natürlich nur öcht mit Marshmallows) und bei Jasmin gibt es feinste Bruchschokolade mit gebrannten Mandeln. Uiuiui, so köstlich! Ich hoffe, für jeden von euch ist dieses Mal was dabei, was ihr euren lieben Menschen unter den Baum legen könnt.

challenge

Solltet ihr aber dennoch nach weiteren Anregungen suchen, sei es für Geschenke aus der Küche, Rezepte für einen schönen Kaffeeklatsch oder einfach ein paar Ideen für Bastelklimbims, dann surft doch (noch) mal rüber zu der Weihnachtszeitung, die der Künschtler und ich letztes Jahr zusammen gebaut haben. Ihr werdet sicher fündig, versprochen! : )

So, dann habt mal einen wunderbaren zweiten Advent mit ganz viel Besinnlichkeit und Kerzenschein. Ich werde mal das Zwerglein durchkitzeln, abknutschen und zerquetschen vor lauter Freude über seine Zauberhaftigkeit. : ) Macht’s euch hübsch!

chalnov-2

Zimtschnecken-Müsli

Zutaten

Vanille-Granola

Rezept nach Moey’s Kitchen
(Ich hab die Mandeln allesamt weggelassen, aber es ist auch so suuuuper puuuuper köstlich!)

Zimtschneckenkekse nach Zucker, Zimt und Liebe

65 g weiche Butter
60 g Zucker
1 Ei
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Eiweiß mit 1 EL Wasser verquirlt
50 g Zucker
1 TL Zimt oder nach Geschmack

Karamellisierte weiße Schokolade

150 g weiße Schokolade
30 g Kokosfett

chalnov3-2

Zubereitung

  1. Das Knuspermüsli nach dem Rezept von Moey’s Kitchen zubereiten.
  2. Für die Kekse den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und hinzufügen, alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Folie hüllen und eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.
  3. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Rechteck ausrollen, mit dem Eiweißmix bestreichen und mit Zimt und Zucker (vermischt) bestreuen. Nun den Teig von der langen Seite her eng aufrollen, wieder in Folie hüllen und etwa 30 Minuten kalt stellen. Mit der zweiten Hälfte ebenso verfahren. Beide gekühlten Teigrollen dann in kleine Scheiben schneiden und auf mit Backpapier belegte Bleche platzieren. Die Schneckchen etwa 10-12 Minuten backen, dann abkühlen lassen und luftdicht verpacken.
  4. Für die karamellisierte Schoki die Schokolade hacken und mit dem Kokosfett in einen Topf geben. Auf geringer Hitze so lange erwärmen (und dabei rühren!), bis die Schokolade hübsch karamellisiert ist. Auf ein Stück Backpapier streichen und fest werden lassen, dann in kleine Stücke schneiden. Ambitionierte Menschen können auch kleine Tropfen mit einem Spritzbeutel auf das Papier setzen. Ich meine ja nur.      ; )

So, und nun zur Zusammensetzung:
Ich würde ein großes Glas mit dem Knuspermüsli füllen und es hübsch bekleben oder ähnliches. Die Schneckenkekse und die Schokistücke würde ich separat verpacken. Dann können die Beschenkten selbst entscheiden, ob sie alles zusammen essen (unbedingt!) oder nur Kekse zum Müsli futtern. Zudem kann man so sicher gehen, dass alle Zutaten noch frisch sind. Die Kekse halten sich sicher eine Woche, die Schokolade gekühlt etwa 4 Wochen, das Müsli sollte auch so drei, vier Wochen lecker sein. Man kann natürlich auch kleine Gläser mit Müsli und Keksen als auch Schoki befüllen, die sollten dann aber recht zeitnah aufgebraucht werden. Soll ja schmecken, wa? ; )

chalnov2-2

Das Keksrezept kommt aus Jeannys Buch Zucker, Zimt und Liebe, das zur karamellisierten Schoki ist von Jeni Britton-Bauer.

Keine Kommentare »

maike am Dezember 7th 2014 in Challenge

Comments RSS

Kommentar schreiben