Foodchallenge im Januar: Frittierter Erdnussbutter-Keksteig

fritp10-2

Liebe Leute, heut geht’s rund! Es wird mächtig, denn es ist mal wieder Challenge Sunday! Yeah! : ) Und zwar haben wir vier Görls uns überlegt, dass es doch mal Zeit für Erdnussbutter wäre. Ich meine, da fallen einem schließlich nur gute Dinge ein. Sandwiches mit klebriger Erdbeermarmelade. Dicke Torten mit meterhohem Frosting. Fudge, das auf der Zunge zergeht… Ihr seht schon, Erdnussbutter ist ne feine Sache und es ist erstaunlich, dass sie erst jetzt bei uns gelandet ist. Lange Rede, gar kein Sinn- ich wollte es super mächtig. Richtig eklig, weil richtig lecker. Und was passt da besser, als etwas fettig Frittiertes? Rischtisch, nix. Der gedankliche Weg zum Keksteig war dann ein kurzer und eh ich mich versah, sprudelte das Öl schon munter vor sich hin.

fritpi-2

fritp6-2

Tja, und dann waren sie fertig, meine weichen Keksteigmurmeln in knusprigem Teig ausgebacken, und ich kam einfach nicht umher, sie in Schokoladensauce zu dippen. Und ich sage euch- welch Ferkelei! Welch schlechtes Gewissen! Aber welch ein Genuss! Ehrlich mal, der Knaller! Aber natürlich kommt nach dem geschmacklichen Hoch dann auch ganz schön schnell die erschütternde Erkenntnis, dass man besser schleunigst damit aufhört, bevor all der Sport der letzten Wochen (haha) wieder drauf gefuttert ist. Aber wat solls. Man gönnt sich schließlich sonst nichts. Und deswegen sind all diese leckeren, köstlichen und einmaligen Kalorien auch gar nicht mal so schlimm. Und bevor ich mich noch total um Kopf und Kragen labere- lasst uns mal sehen, was den anderen Mädels zu dem grandiosen Thema Erdnussbutter so eingefallen ist:

chall

Uhlala, bei Liv tummelt sich veganes Erdnussbutterpopcorn, bei Maria kommt ein Erdnussbutterkuchen mit Schokoglasur und Snickers auf den Tisch und Jasmin kredenzt uns einen Erdnussbutter–Pie. Bujaaaa!

fritp4-2

Ach ja, was mir da noch einfällt- so an sich müssen bei meiner Keksteigferkelei die Tierfreunde auch nicht in die Röhre gucken. Ich finde nämlich, dass auch Liv ein Recht darauf hat, so was pervers Gutes zu essen. Deswegen ist das Rezept veganisierbar (was’n Wort!). Nur mal so am Rande. ; )

So denn, habt mal den allerbesten Sonntag, den ihr kriegen könnt, ob nun mit Schneeflöckchen oder Sonnenschein- macht das Beste draus! : )

fritp-2

Frittierter Erdnussbutter-Keksteig

Zutaten (für etwa 25 mundgroße Kullern)

80 g Erdnussbutter
65 g Zucker
2- 4 EL Milch (oder Pflanzendrink)
60 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
20 g dunkle, gehackte Schokolade

75 g Mehl
25 g Stärke
1/2 TL Backpulver
2 TL Zucker
160 ml Milch (oder Pflanzendrink)
Mehl zum Wenden
etwa 500 ml Rapsöl zum Frittieren

fritp3-2

Zubereitung

  1. Für den Keksteig die Erdnussbutter mit dem Zucker etwa 2 Minuten lang mit dem Handrührer verrühren. Die Milch hinzugeben, dann rühren, bis alles vermischt ist. Das Mehl, das Backpulver und das Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell noch mehr Milch hinzugeben. Die gehackte Schokolade unterkneten. Nun den Teig in etwa 25 Kullern formen und im Tiefkühler ca. 3o Minuten fest werden lassen.
  2. Für den Frittierteig das Mehl, die Stärke, das Backpulver und den Zucker vermischen und dann mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Ein paar Minuten quellen lassen.
  3. Das Öl in einem großen Topf auf etwa 180°C erhitzen, bis Bläschen an einem Holzstiel, der in den Topf gehalten wird, aufsteigen. Nicht überhitzen! Die Keksteigkugeln kurz in etwas Mehl wenden und dann durch den Frittierteig ziehen. Im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun ausbacken, dann auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Noch warm mit etwas Puderzucker bestäubt oder mit Schokoladensauce beträufelt servieren. Uh yeah.

(Für eine sehr flinke Schokosauce: 50 g gute dunkle Schokolade hacken und in 70 g Sahne und 10 g Butter auf kleiner Hitze schmelzen lassen.)

Keine Kommentare »

maike am Januar 25th 2015 in Challenge

Comments RSS

Kommentar schreiben