Foodchallenge im Mai: Spargeleis mit Erdbeerstrudel und Amarettiniknusper

spargeleis8-2

Oh ja, da lest ihr richtig- Spargeleis. Igitt. Oder doch nicht? Ich war wirklich ein bisschen hin und hergerissen, als es um das diesmonatige Challengethema ging. Klaro, ich mag Spargel, auch wenn ich ihn nicht in solch gigantischen Mengen verdrücke, wie etwa Erdbeeren. Aber dennoch- schon wieder ein herzhaftes Rezept? Wie ihr euch sicherlich lebhaft erinnern könnt (höhö) habe ich schon zum wunderbaren Waffelthema eine eher deftige Idee abgeliefert, mit meinen Rote-Beete-Waffeln mit Ziegenkäse, obwohl diese Challenge ja nach klebrigsüßen Teiggeschichten geradezu brüllte. Tja, nun ja, zwei pikante Rezepte „nacheinander“ wollte ich dann eben nicht posten und deswegen musste was Süßes mit Spargel her. Und weil ich eigentlich immer nur Eis machen essen möchte, fiel die Entscheidung schnell auf das kalte Vergnügen.

spargeleis7-2

Und ich muss sagen- gar nicht mal so übel. Sogar irgendwie ganz schön lecker. Natürlich ist es mehr als gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie passt es auch gut zusammen. Damit der Spargel nicht ganz allein im Froster vor sich hin bibbern muss, leisten ihm ein fruchtiger Erdbeerstrudel und knusprige Amarettinis dort drin Gesellschaft. Die kleinen, mandeligen Kekschen passen übrigens ganz schön gut zum grünen Asparagus, denn so irgendwie schmeckt der ja auch etwas nussig. Und um das vorangegangene Gelalle noch mal zu präzisieren: Ein ziemlich feines und vor allem extrem aufregendes Eis, dieses Spargeleis!

spargeleis4-2

So, und weil euch vielleicht schon beim Gedanken an meine Köstlichkeit das Gesicht ganz grün anläuft (wozu es natürlich keinen Grund gibt!), gucken wir doch mal nach, was die anderen Ladies so zubereitet haben: Die liebe Jasmin hat den Backofen angeworfen und serviert uns wunderbare Spargelpizza mit Kartoffelboden, Maria hatte offensichtlich ähnliche Gelüste, deswegen gibt’s bei ihr feinste Pizza mit Spargel, Räucherlachs und Petersilienöl und Liv schickt die Gemüsestangen in leckeren Teig umhüllt in heißes Fett um uns Frittierten Spargel Asia Style zu kredenzen. Nicht schlecht, Herr Specht!

Nun denn, ihr lieben Sonntagsradler, Frühlingspicknicker und Sonnenstrahlenjäger, macht es euch hübsch. Und zwar richtig! : )

spargeleis2-2

Spargeleis mit Erdbeerstrudel und Amarettiniknusper

Zutaten (für 4 leicht zurückhaltende Persönchen)

Eiscreme
240 ml Milch
1 EL Stärke
2 EL Frischkäse, natur
1 Prise Salz
200 g Sahne
75 g Zucker
1 EL Sirup (z.B. der Karamellsirup von Grafschafter)
300 g grüner Spargel
etwas Butter und etwa 2 EL Zucker

Erdbeerstrudel
80 g Zucker
100 g Erdbeeren, geputzt und geviertelt
Saft von 1/2 Zitrone

außerdem
etwa 1 Handvoll Amarettinikekse

spargeleis5-2

Zubereitung

  1. Für die Eiscreme: Die Stärke mit einem Schwapp Milch verrühren, bis alles glatt ist. In einer großen Schüssel den Frischkäse mit dem Salz verrühren.
  2. Sahne, restliche Milch, Zucker und Sirup zum Kochen bringen. Wenn es kocht, die Stärkemischung einrühren und noch kurz köcheln lassen, bis die Masse leicht dicklich geworden ist, fast ein bisschen an Pudding erinnert. Die Milchmischung zum Frischkäse geben und alles glatt rühren.
  3. Nun den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen ungefähr vierteln, dann in etwas Butter anbraten. Etwa 2 EL Zucker darüber streuen und noch einige Minuten weiterbraten. Den Spargel zur Eismasse geben und alles fein pürieren, dann durch ein Sieb geben, um die Spargelstücke abzuseihen. Die Eismasse ist nun heeeeeellgrün.
  4. Die fertige Eismasse nun entweder in der Schüssel erkalten lassen (dauert n büsschen) oder in einen Zip-Gefrierbeutel umfüllen und in eine große Schüssel mit kaltem Wasser und Eis legen, türlich gut verschlossen. (Geht ein büsschen schneller.)
  5. Ist die Masse abgekühlt, in die Eismaschine füllen und nach Herstelleranweisung das Eis rühren lassen. In der Zwischenzeit die Erdbeersauce zubereiten.
  6. Für die Erdbeersauce: Die Erdbeerviertel mit dem Zucker aufkochen. So lange köcheln lassen, bis die Masse 105°C erreicht, dann durch ein Sieb abgießen, mit dem Zitronensaft vermengen und abkühlen lassen. Die Erdbeerreste lassen sich sehr gut als Marmelade benutzen.
  7. Für die Zusammensetzung: Die Hälfte vom fertig gerührten Eis in eine gerfriergeeignete Box geben und mit etwas Erdbeersauce und zerbröselten Amarettinis betreuen. Den Eisrest darüber streichen und mit Sauce und Kekskrümeln krönen. Das Eis einige Stunden im Tiefkühler richtig fest werden lassen und etwa 10 Minuten vor dem Verzehr aus dem Eisfach holen. Spargel in süßem Gewand schmecken und gut finden.

Die Eisbasis habe ich, wie immer, von Jeni’s Splendid Icecream entnommen.

spargeleis3-2

Keine Kommentare »

maike am Mai 31st 2015 in Challenge

Comments RSS

Kommentar schreiben