Foodchallenge im Oktober: Nutellamoussetorte

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial6

Mäp, Kranksein nervt. Und das war ich nun zur Genüge, der Zwerg natürlich auch und der Liebste sowieso. Also haben wir alle gemeinsam gehustet und geniest und sind nun auf dem Weg der Besserung. Yeah. Diese wirklich superdruper Tatsache möchte ich natürlich begießen- und zwar in Form dieser sagenhaften Nutellamoussetorte, die ich für die Foodchallenge zusammengebastelt habe. Die Görls und ich dachten uns nämlich, dass es Zeit für den wohl sündigsten Brotaufstrich sei und drum haben wir uns alle ganz tief in diesem Zeug vergraben und herrliche Rezepte kreiert.

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial5

Bei uns gab es eben diese Moussetorte, die mit Windbeutelchen gefüllt und mit Haselnusskrokant verfeinert war. Drumherum noch ein bisschen Ganache, ein kleiner Guss aus Schokolade und etwas Deko- und fertsch is der Lack. Höhö. Tatsächlich dauert das ganze Vergnügen natürlich eine Weile, dafür lohnt es sich dann aber ganz schön sehr. Und wie!

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial8

So, dann lasst uns mal einen Blick auf die Kreationen der anderen Görls werfen:

challenge

Jasmin friert den köstlichen Aufstrich in einer Nutella-Icecream-Torte mit Zwiebackboden. Maria hat den Mixer angeworfen und serviert uns einen leckeren Nutellamilchshake und bei Liv gibbets Schnappus in Form von Nutellalikör.

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial2

Dann sag ich mal so- schnappt euch ein süßes (beschwipstes?) Getränk und ein Stück (eisigen?) klebrigen Kuchen und versinkt in Nutellawonnen. Ich geh mal gucken, ob noch was im Gläschen drinne ist, was ich mir mit dem Löffel einverleiben auf ein schnödes, ungebuttertes Brot schmieren kann, wie das in der Werbung immer so is. Ja klar. Die spinnen doch, ohne Butter! :-D Habt den schönsten Sonn(en)tag, ihr Lieben! : )

(Zwei kurze Anmerkungen: Es ist ein eeeeeellenlanges Rezept, deswegen geht es nach nem Klick gleich weiter. Außerdem wird eure Torte dann schöner aussehen, als meine, weil ich das Rezept natürlich durch meine Verbesserungsideen bereichert habe. Mein Törtchen war eher klopslike, aber dennoch sehr lecker. Hihi.)

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial3

Nutellamoussetorte mit Windbeuteln und Krokant

Zutaten (für eine 18er Form)

Boden
180 g Mehl
200 g Zucker
90 g Kakao
6 g Natron
4 g Backpulver
5 g Salz
60 ml Öl
190 ml Buttermilch
190 ml starker Kaffee
2 Eier

Krokant
50 g Zucker
etwas Wasser
50 g Haselnüsse

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial4

Mousse + Füllung
350 g Nutella
100 g Nugatschokolade
400 g Sahne
etwa 10 kleine Windbeutel mit Sahnefüllung (gern selbstgemacht! alternativ gefroren)

Ganache
100 g Schokolade
100 g Sahne

Guss
100 g Zartbitterschokolade
50 g Butter

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial7

Zubereitung

  1. Für die Böden: Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Zucker, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander verrühren, Öl, Buttermilch, Kaffee und Eier dazugeben und alles zu einem glatten Teig mixen. Eine 18er Form mit Papier auslegen und am Rand fetten. Den Teig in die Form geben. Im Ofen etwa 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe! Den Boden kurz in der Form auskühlen lassen, dann herauslösen. Komplett abkühlen lassen. Den Boden zweimal waagerecht durchschneiden.
  2. Für den Krokant: Den Zucker in einer Pfanne mit etwa 1 EL Wasser aufkochen und köcheln lassen, bis er hübsch karamellisiert ist. Die Haselnüsse hinzufügen und darin wenden, bis sie alle überzogen sind. Sofort auf ein Stück Backpapier schieben und abkühlen lassen, dann grob hacken.
  3. Für die Mousse: Die Nutella zusammen mit der gehackten Schokolade bei schwacher Hitze (wirklich schwach, sonst verbrennt es) schmelzen, dann abkühlen lassen. Die Sahne cremig steif schlagen, sie sollte noch schön luftig und nicht richtig fest sein. Ein Drittel der Sahne unter die Nutellamischung heben, bis es gleichmäßig ist, dann den Rest vorsichtig untermengen.
  4. Einen Boden auf einen Teller legen und einen Tortenring drum herum stellen. Nun so viele Windbeutel auf den Boden legen, bis dieser „gefüllt“ ist. Am Rand sollte noch etwas Platz sein, damit die Windbeutel später nicht herausrutschen. So viel Mousse darüber gießen (die Mousse ist anfangs noch sehr flüssig), bis alle Windbeutel bedeckt sind. Einen zweiten Boden auflegen. 3 EL von der Mousse abnehmen und gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Die restliche Mousse kurz mit 3/4 des Krokants (der Rest ist für die Deko) vermengen, dann auf den zweiten Boden gießen. Den dritten Boden auflegen und die Torte für mindestens 6 Stunden oder über Nacht abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Ist die Mousse fest geworden, die Torte etwa 1 Stunde frieren, damit sie leichter eingestrichen werden kann. In der Zwischenzeit die Ganache herstellen.
  6. Für die Ganache: Die Schokolade fein hacken, die Sahne erhitzen und die Schokolade darin auflösen. Nicht zu viel rühren, sonst trennt sich die Ganache wieder. Die Ganache (ggf. im Kühlschrank) etwas fest werden lassen, so dass sie streichbar ist. Die Torte aus dem Gefrierschrank holen und mit Ganache einstreichen.
  7. Für den Guss: Die gehackte Schokolade zusammen mit der Butter vorsichtig schmelzen. Die Masse sollte leicht gestockt, dabei aber noch gießbar sein. Den Guss auf die eingestrichene Torte gießen und mit einer Palette verstreichen, bis der gewünschte Effekt erreicht ist.
  8. Für die Dekoration: Die abgenommene Mousse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kleine Punkte mit Spitzen auf den Guss spritzen. Am besten vorher ein, zweimal üben. Etwas restlichen Krokant sehr fein hacken und dekorativ auf die Torte streuseln. Wer mag, bastelt noch kleine Glitzerschilder und rammt sie in die Torte. Alles Geschmackssache. ; )

Nutellamoussetorte_TheCulinaryTrial

1 Kommentar »

maike am November 1st 2015 in Challenge, Torten

1 Kommentar zu “Foodchallenge im Oktober: Nutellamoussetorte”

  1. Kitchen Hoopla schrieb am 01 Nov 2015 um 13:18 #

    Boah – also den ‚Klops‘ würd ich aber auf der Stelle aufessen. Sieht köstlich aus!!!

Comments RSS

Kommentar schreiben