Rocher-Cupcakes mit vielviel Nuss-Nugat-Buttercreme

Rochercupcake3

Okee, ich geb es zu- dieses Rezept ist nicht unbedingt was für jeden von uns. Ich selber habe so meine Schwierigkeiten damit, die hohen Brennzahlen auszublenden, um mich ganz und gar dem wirklich großartigen Genuss hinzugeben, denn es sind einfach mordsmäßig viele Kalorien, die sich in den Küchlein hier stapeln. Aber, andererseits, was soll es denn, bei mir sind Hopfen und Malz aktuell eh verloren und wenn nebst Obst und Gemüse eben auch solche Kreationen ihren Weg in meinen Walschlund finden, dann ist das immerhin gut für die Seele, würde ich meinen. Aber was ich sagen will- sollten euch die Dinger hier zu heftig sein, kann ich das wohl verstehen; vielleicht lohnt es sich in diesem Fall, die Cremehaube auf die Hälfte oder ein Viertel zu minimieren.

Rochercupcake

Wie auch immer, lecker sind diese Wonnepröppchen natürlich sehr. Ein feines Schokoküchlein, gefüllt mit gar leckeren Rocherkullern, getoppt von Nuss-Nugat-Buttercreme, mei, da kann man wohl nicht viel falsch machen. Aufgrund des Brennwertes vermutlich eher was für besondere Anlässe, aber wenn gerade mal keiner ansteht, dann schmecken sie auch herrlich an einem gewöhnlichen Donnerstag… oh ja.

Rochercupcake13

Rochercupcake2

Ich werde diese Küchlein auf jeden Fall ab jetzt und wohl für immer mit den Tagen vor Zwergleins Geburt verbinden, mit dem indirekten Warten, dem Versuch, manche Momente zu dritt noch ein wenig länger auszukosten und der unterschwelligen Nervostität, vor dem, was da nun kommt… Ich bin gespannt. Und ich freue mich. Auch darüber, dass ich noch ein paar dieser Kalorienbömbchen in meinem Tiefkühler habe, vielleicht überkommt mich schließlich in Kürze ein Gigaappetit auf genau so was oooder ich brauche in ein paar Tagen Kraft der besonders fettigen Art ooooder der Zwergenbesuch hat großen Hunger, wir werden es sehen. ; )

Rochercupcake8

Euch überlasse ich in jedem Fall im Handumdrehen, ähäm, das Rezept und rate euch an, ein wenig auf die Optik zu sch… äh… doch lieber etwas weniger Buttercreme auf die Küchlein zu spritzen, auch wenn die Cupcakes dann nicht mehr ganz so fancy aussehen. Für Magen und Hüfte ist das wohl die bessere Entscheidung, aber macht doch, wie ihr wollt. :-D

Habt den schönsten Tag und auf bald, dann mit zwergiger Verstärkung. : )

Rochercupcake9

Rocher-Cupcakes mit Nuss-Nugat-Buttercreme

Zutaten (für 12 normal gewachsene Cupcakes)

Teig

1 Tasse* Mehl
1 Tasse + 2 EL Zucker
1/3 Tasse + 2 EL Backkakao
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
115 g geschmolzene Butter
2 Eier
1/2 Tasse frisch gekochter Kaffee
12 Rochers

*Tasse= etwa 240 ml Inhalt (eine normale kleine Kaffeetasse eben)

Buttercreme

1 Tasse Milch
6 TL Mehl
30 g Kakao
100 g Puderzucker, gesiebt
150 g Butter, zimmerwarm
350 g Nuss-Nugat-Creme (jaja, z.B. Nutella…)

Überzug

100 g dunkle Schokolade
2 EL Butter, weich

außerdem

Schokostreusel zum Verzieren

Rochercupcake14

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden.
  2. Für den Teig Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver und Salz vermischen. Die geschmolzene Butter und die Eier zugeben, kurz verrühren. Dann den warmen Kaffee hinzufügen und alles zu einem glatten Teig vermischen. Diesen dann auf alle vorbereiteten Förmchen aufteilen und in jeder Form ein ausgewickeltes Rocher versenken.
  3. Die Cupcakes im Ofen etwa 20 Minuten backen- die Stäbchenprobe nicht vergessen! Die Kuchen nun komplett abkühlen lassen.
  4. Für die Buttercreme Die Milch mit dem Mehl in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis eine puddingartige Masse entstanden ist. Kakao und Puderzucker hinzufügen, gut verrühren und die Masse abkühlen lassen. Dann die Butter schaumig schlagen, die Nuss-Nugat-Creme unterrühren und die „Pudding“masse nach und nach dazugeben, gut unterrühren. Die Buttercreme für etwa 20 Minuten gut abgedeckt im Kühlschrank lagern.
  5. Für den Überzug nun die Schokolade zusammen mit der Butter vorsichtig schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  6. Für den Zusammenbau etwas Buttercreme als recht flachen Tupfen auf jeden Cupcake setzen. Die Cupcakes nun etwa 10 Minuten gefrieren und dann in den Schokoladenüberzug eintunken, so dass die ganze Oberfläche überzogen ist. Wer mag, streut nun ein paar Schokostreusel drauf. Noch mal kurz tiefkühlen, dann mit einer großen gezackten Tülle einen üppigen Tuff Buttercreme auf die Cupcakes setzen, dann etwas Schokosauce drüber träufeln und Streusel darüber streuen. Mit einem kleinen Tuff Buttercreme abschließen und eventuell einige Streusel obenauf setzen. Noch einmal für etwa 15 Minuten im Tiefkühler fest werden lassen und dann mit vielen Menschen (oder doch lieber ganz allein) genießen.

Quelle: nach einem Rezept von bakersroyale.com

Rochercupcake10

2 Kommentare »

maike am September 24th 2017 in Kleingebäck, Torten

2 Kommentare zu “Rocher-Cupcakes mit vielviel Nuss-Nugat-Buttercreme”

  1. Saso schrieb am 29 Sep 2017 um 10:46 #

    Oh mein Gott. Ich habe glaube ich gerade das Paradies entdeckt. Mammamia! Die sehen so unfassbar gut aus und ich muss sie in jedem Fall mal ausprobieren. Am besten gleich am Wochenende oder nächste Woche Montag/Dienstag. Perfekte Tage um solch einem Schmaus mal Platz zu geben. Sehr tolle Fotos und danke übrigens für das Wasser, das mir gerade im Mund zusammenläuft! :D haha!

    Liebe Grüße
    Saso

  2. maike schrieb am 20 Okt 2017 um 19:59 #

    Hey Saso, und, schon ausprobiert? Ich hoffe, sie haben dir genau so gut geschmeckt, wie uns, denn bei all den Kalorien sollte es ja auf jeden Fall super schmecken. :-D

Comments RSS

Kommentar schreiben