Frühlingsleicht Part 5: Rotes Linsotto mit Ei

DSC_0634-2

Linsotto- Risotto ohne „ris“, dafür mit „lins“. Klar soweit? : )  Zwar ist dieses Hauptgericht hier nicht ganz sooo schmal in Kalorien, aber da Linsen voller guter Inhaltsstoffe, unter anderem Eiweiß, stecken, sind sie eine süperbe Alternative zu Rundkornreis. Würde ich meinen. Geschmacklich hat das Ganze auch so einiges- leicht kernig, würzig und ein Hauch Risottofeeling, dazu noch ein gekochtes oder gerne auch gebratenes Ei, lecker!

DSC_0648-2

Wie bei echtem Risotto muss man natürlich immer daneben stehen und rühren, aber es geht richtig flink und ist in 20 Minuten auf alle Fälle auf dem Tisch. Wer mag, kann dazu noch etwas leicht gebratenes Gemüse servieren, das machts noch ein bisschen gesünder und auch ründer… äh… runder. Und weil ich gleich zur Pralinensause in die Buchhandlung muss (Ach das?! Das erzähl ich euch später… ; ) ), kommt jetzt ganz schlicht das Rezept zum roten Linsotto. Morgen gibt’s dann das süße Finale zu unserer gesunden Woche. Habt einen funderwollen Start ins Wochenende und holt bitte die Sonne wieder raus! : )

DSC_0640-2

Rotes Linsotto mit Ei

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • 150 g rote Linsen
  • 150 ml trockener Weißwein
  • Salz, Cayennepfeffer, Curry …
  • 1 EL Ahornsirup
  • 100 g körniger Frischkäse
  • frischer Koriander
  • 2 Eier, gekocht, gebraten oder pochiert

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. In dem Öl schick anbraten, dann die Linsen hinzugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit etwas vom Weißwein ablöschen, einköcheln lassen, mehr Wein hinzugeben, einköcheln lassen, usw., bis der Wein leer ist. Falls noch Flüssigkeit benötigt wird (sehr wahrscheinlich), Wasser oder etwas Gemüsebrühe benützen. So lange Flüssigkeit nachgießen, bis die Linsen gegart, aber noch bissfest sind.
  2. Mit Salz, Cayenne, etwas Curry und anderen Gewürzen (Kreuzkümmel! Oh ja!) sowie dem Sirup abschmecken. Den Frischkäse und den gehackten Koriander unterrühren und mit den gespiegelten, gerührten oder einfach nur gekochten Eiern servieren.

Ich habe errechnet, dass eine Portion um die 550 kcal hat.

DSC_0650-2

Indische Linsensuppe

Gleich zu Anfang- ich halte mich nicht unbedingt gern an Rezepte. Jedenfalls nicht beim Kochen, denn ich finde- abschmecken muss man eh selbst und manchmal gefallen mir einige Zutaten nicht so gut, dafür andere aber besser und am Ende kommt dann etwas ganz anderes raus. Wie zum Beispiel bei dieser „Milden Indischen Linsensuppe“. weiterlesen »

Keine Kommentare »

maike am 19. Juni 2010 in Herzhaftes, vegetarisch